Ein Klaps auf den Po hat noch niemandem geschadet?

Eine Pressemitteilung des Aachener Kinderschutzbundes:

Am 20.11. ist bekanntlich der Internationale Tag der Kinderrechte. Weniger bekannt dürfte sein, dass am 8.11. 2000 in Deutschland das Recht des Kindes auf gewaltfreie Erziehung im Grundgesetz aufgenommen wurde. Eine neue repräsentative Studie von Forscherinnen und Forschern der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie Ulm um den renommierten Kinder- und Jugendpsychiater Prof. Dr. med. Jörg Fegert im Auftrag von Kinderschutzbund und UNICEF zeigt, dass trotz aller Aufklärung immer noch viele Menschen einen Klaps auf den Po nicht so schlimm finden und jeder 6. es sogar für angebracht hält, einem Kind mal eine Ohrfeige zu verpassen. 2.500 repräsentativ ausgewählte Personen wurden im Rahmen dieser Studie zu ihren Einstellungen zu Körperstrafen in der Erziehung befragt. Sie baut auf bestehenden Arbeiten zur Akzeptanz von Körperstrafen auf und untersucht, wie sich Einstellungen seit Inkrafttreten des Rechts auf eine gewaltfreie Erziehung im Jahr 2000 verändert haben.

Der Kinderschutzbund wird nicht müde, die Aufnahme der Kinderrechte ins Grundgesetz zu fordern, und diese Forschungsergebnisse zeigen

Weiterlesen:

Aktuell !

Unser Abenteuerspielplatz hat momentan leider nur von 16 - 18 Uhr für alle Kinder geöffnet. Wir hoffen, dass wir im Dezember wieder ab 14 Uhr für euch da sein können

Die beste Schule für mein Kind!

Unsere Informationen für Eltern, deren Kinder auf die weiterführende Schule gehen werden, finden Sie hier

Sie möchten unsere Arbeit mit einer Spende unterstützen?
Klicken Sie einfach auf das nachfolgende Banner. Vielen Dank im Voraus!

OnlineSpenden Button

 

I

 

 

Die Nummer gegen Kummer - seit Jahrzehnten eine professionelle Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche

logo et

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok